UNSERE SPONSOREN

NEWS

Hier Informieren wir Sie über aktuelle Dinge.

Saisonabschlussbericht 2019/20

Aufstieg in die Kreisliga B!

Tollkühn, heldenmütig, unerschrocken, tapfer und couragiert (Zwinkeremoji). Eigentlich sollten diese Begriffe die Aufstiegssaison des TSV Seifersdorf charakterisieren.

Im August 2019 steckten wir uns mit dem Aufstieg in die Kreisliga B hohe Ziele. Der Liga- und Pokalauftakt verlief famos. Die junge Mannschaft fand schnell zu ihrem Spielstil und schlug nicht nur die Gegner im Ligabetrieb, sondern setzte auch Ausrufezeichen im Pokalwettbewerb. In der herbstlichen Midlifecrisis verspielten wir einige Zähler gegen Gorknitz, Motor Freital, Kreischa und schieden denkbar knapp in einem leidenschaftlichen Pokalmatch gegen die Landesklassenvertretung des VFL Pirna Copitz 2 aus.

Nach Wochen der Ungewissheit können wir nun verkünden, dass sich unser Ziel in die Tat umgesetzt hat. In der Saison 2020/2021 spielen wir in der Kreisliga B!

Im Endeffekt lässt sich folgendes festhalten: Ein großer Dank gilt den fairen Gegnern der 1. Kreisklasse, die die ersten 1,5 Jahre unserer Männermannschaft nach jahrelanger Fußballabstinenz erlebt und Schlachten auf dem Spielfeld schlugen.

Ich möchte im Namen des Teams einen riesengroßen Dank an den kompletten Trainerstab senden. Nina, Buutz und Ronny danke für eure Unterstützung auf und vor allem auch neben dem Platz!

Ein Aspekt, der mich immer wieder begeistert… Unsere Fans! Welche Mannschaft auf Kreisebene verzeichnet einen so hohen Durchschnitt an Zuschauerzahlen. Wir sind nicht nur ein Dorf, welches Fußball spielt, sondern ein Dorf, welches den Fußball zelebriert und lebt. Für uns ist es eine riesengroße Ehre, vor einer solchen Kulisse zu kicken. Danke für euren Support!

Zudem bedanke ich mich bei unseren tatkräftigen Sponsoren, dem Vorstand des Vereins und bei Leo und Marcus für unser Wembley-Geläuf.

Wir hoffen, euch alle im September auf den Waldsportplatz begrüßen zu können. Bis dahin bleibt gesund!

P.S.: In den kommenden Tagen/ Wochen veröffentlichen wir kleine Alltagsberichte unserer Spieler auf der Facebookseite. Ich bin gespannt, wie sie ihre Zeit ohne Fußball vertreiben. Karussellanschieber Löbe steckte mir neulich eine kleine Anekdote. Er bekam in der vergangenen Woche den Best Kita-Dad Award verliehen, weil er vor Begeisterung strotzend, das selbstgemachte Vogelfutter seines Sohnes aufgegessen hat. Er hielt es für einen Müsliriegel. Oder Herlt beispielsweise ändert täglich seinen WhatsApp-Status. „Auch ein Knicklicht muss erst brechen, bevor es leuchtet.“ Er, 19 versucht sich immer noch den gestrigen Abend schön zu reden.

 

Euer Capitano

 

 

Zurück