UNSERE SPONSOREN

NEWS

Hier Informieren wir Sie über aktuelle Dinge.

TSV Seifersdorf - SG Weißig 1861 5:0 (3:0)

Wir holen unsere ersten 3 Punkte !

Endlich! Geiler Sonntag! Da sind die 3 Punkte! Und mit geil meine ich nicht den nachfolgenden Ausflug in den Saunaclub!

Genauso wie Netflix einen „Intro überspringen“ Button hat, will ich jetzt in Zukunft meine literarischen Ergüsse kürzer zu Papier bringen und einiges von dem Geplänkel absentieren.

Die Algorithmus-Auswertung ergab, dass die Hälfte der Leser nach der Einleitung den Bericht abbrechen und sich lieber den wichtigen Dingen da draußen widmen. Getreu dem Motto: Lampen in Videospielen verbrauchen auch echten Strom, senken wir die Bildschirmhelligkeitszeiten! Ich erhoffe mir nachfolgend viele Belobigungen in den Kommentaren – adäquat der besten deutschen Anerkennung… Hier kann man nicht meckern!

Im Spiel der Erschden empfingen unsere Kicker die Randfreitaler der SG Weißig 1861! Unsere Mannen pressten die Gegner von Beginn in die eigene Hälfte. Wir erkämpften uns in bissigen Zweikämpfen zahlreiche Bälle. Die Enttäuschung, dass manche unserer Spieler gestern noch von ihren Müttern beim Einkauf im Lidl als Pfand-Ersatz für den vergessenen Pin hinterlassen wurde, spürte keiner mehr auf dem Waldsportplatz!

Die erste Desillusion erlebten die Weißiger, als es bei der zuvor angepriesenen Schnitzeljagd am Ende keine Schnitzel gab…

Von Beginn an: Nach einem traumhaften Ball von Püschel köpfte Schneider den Ball aus 14m ins Netz (27. Minute).

Vier Zeigerumdrehungen später vernaschte Liebl auf der rechten Seite zwei Gegner und schlug den Ball flack in den Rückraum. Zimmermann stand goldrichtig und baute die Führung mit dem zweiten Ballkontakt nach dem eröffnenden Anstoß aus. Ich dachte, ich habe bereits alles im Leben gesehen… Dies toppt nur: Saß gestern in der 360 nach DD und wollte meine Monatskarte abbauen. Neben mir hockt nen Typ mit ner Pomelo auf dem Schoß… Er wird kontrolliert und bittet den Kontrolleur, die Frucht zu halten. Dieser hält das Obst, die Tür geht am Mecces auf und weg ist der Typ!

In der 37. Minute ging das Spektakel weiter!

Herlt mit der Ecke auf Schneider. Dieser sprang höher als Alex´s Richtmaß und nickte zum 3:0 ein.

Nach dem Wiederanpfiff drückten die Weißiger uns in die eigene Hälfte. Die Abschlüsse parierte unsere Hintermannschaft um Hüter Muschter erfolgreich. Immer wieder gelang es uns, durch schnelle Konter Großchancen zu erspielen. Herlt und Liebl schossen aber eher das Verbundmaterial aus dem Fangzaun weich… Und Valli/ Maxi ich hasse es, wenn Leute ihr Sternzeichen als Ausrede benutzten… Ich bin halt ne Waage/ nen Wassermann… Ne Valli einfach nicht so viel auf das Chakra oder Mantra schieben. Lieber Mandalas malen, als Horoskope lesen!

Dennoch spielten wir größtenteils flach, schnell und druckvoll nach vorn. Herlt konnte sich nach einem Patzer des Keepers endlich für seine starke Darbietung belohnen. Er schob frei vor dem Tor in  der 83. zum 4:0 ein.

Der Torschütze eroberte sich prompt auch den Ball im nächsten Angriff und steckte die Pille auf Liebl. Dieser verwandelte das Spielgerät zum 5:0 Endstand.

Am Ende stand ein verdienter und ansehnlicher Sieg.

Großer Dank richtet sich natürlich an unsere zahlreichen Fans. Einfach unfassbar <3!

In diesem Sinne wünsche ich euch eine schöne Woche. Ich fahre gerade mit meiner Freundin vom Essen nach Hause und drehe ihre Sitzheizung an… Der Nachtisch sollte erwärmt sein… Um noch bissl poetische Werbung einzustreuen: Kondomeà Von Menschen à Für Menschen à Gegen Menschen!

Naja gut, vielleicht schalte ich auch nur meinen Fernseher an und gönne mir das Abendprogramm von Kika… Ich bin schon müde, ich leg mich auf mein Kissen, es ist schon spät, aber mein Willi Wills Wissen!

 

Zurück